Petra Somberg Romanski ist unsere Kandidatin für das Ruhrparlament

Am 13. September 2020 steht Petra Somberg-Romanski als Direktkandidatin für die Sozialdemokratische Partei Ruhr-SPD  zur Wahl für das Ruhr- Parlament RVR.

Sie lebt hier in Dorsten und ist Mitglied der SPD-Fraktion des  Rates der Stadt Dorsten. Ihr politische Priorität liegt in der  Kulturpolitik. Mit ihren vielfältigen Facetten -u.a. Planung, Umweltschutz, soziale Aspekte und Jugendarbeit- umfasst die Kulturpolitik ein breites politisches Spektrum, das sie als Mitglied des neuen Ruhrparlaments gern weiterentwickeln möchte.

Kultur und Tourismus sind zwei wichtige  Komponenten  den Strukturwandel des Reviers für die Zukunft wirtschaftlich wie ökologisch zu sichern.

Folgende Punkte müssen umgesetzt werden:

-Weiterentwicklung und zeitnahe Umsetzung eines eigenständigen touristischen Profils für die gesamte Region.

– Ausbau des Radwegenetzes und Erststellung eines, die Region umfassenden, Radwegenetzplans.

Als stellvertretende  Vorsitzende des Kulturausschusses lag und liegt Petra Somberg-Romanski die Kulturpolitk sehr am Herzen. Was wir nicht erst jetzt, aber in dieser Krisenzeit massiv und hautnah, erleben müssen ist, dass für die Kulturarbeit das Geld fehlt. 

Deshalb tritt unsere Kandidatin für die Stärkung der Infrastruktur und die auskömmliche Finanzierung einer vielfältigen Kulturlandlandschaft ein.